Januar 22

Carnilove Hundefutter

Werbung

In der zweiten Jahreshälfte 2018 durfte ich über TRND Hundefutter von Carnilove kostenlos testen. Da nun mein Blog wieder online ist, möchte ich euch diesen Bericht nachreichen.

Preis und Kauf
Der Kilopreis schwankt sehr stark und liegt je nach Geschmacksrichtung und Packungsgröße etwa zwischen 5 und 12€ beim Trockenfutter. Damit gehört das Hundefutter zur mittleren bis hohen Preisklasse. Bei Amazon hat man eine große Auswahl und kann in der Regel zwischen 1,5, 2kg und 12kg wählen. Folgende Sorten habe ich bereits getestet:  African Outback Wild Duck Golden Buffalo Crystal Stream Meadow Lamb und Wildborn Blackwoods
Bei dem Test waren auch Nassfutter und Leckerli dabei.

Zusammensetzung
Der Fleischanteil bei der Sorte Lamb Wild Boar liegt beispielsweise gesamt bei 45%. Außerdem ist verschiedenes Gemüse enthalten. Kein Zucker! Mir sagt die Zusammensetzung zu und der Verdauung meines Hundes ebenso.

Verpackung, Aussehen, Geruch
Bei den Leckerli konnte man das Fruchtige gut herausriechen. Sonst riecht es wie normales Trockenfutter – nicht unangenehm.


Das Futter ist klein und rundlich, perfekt auch für Minihundeschnauzen. Es hat ein dunkles braun. Die Leckerli auf dem Bild haben ausgepackt eine Fischform, wie auf der Verpackung. Das ist ganz süß, aber das Tier interessiert es nicht.

Fütterung, Geschmack und Verträglichkeit
Die Test-Esser waren diesmal ein Beagle und ein Malteser für das Trockenfutter. Leckerli gabs für beide und für den deutschen Schäferhund. Der Malteser hat das Nassfutter ebenfalls getestet. Bei allen dreien kam das Futter sehr gut an. Vor allem die Leckerli rochen und schmeckten wohl toll, die waren für die Hunde unwiderstehlich.

Insgesamt gab es keinerlei Verdauungsprobleme. Scheinbar sättigt das Trockenfutter von Carnilove sehr gut. Meine Malteserhündin frisst davon viel weniger als von anderem Futter. Es macht sich aber gewichtsmäßig nicht bemerkbar – sie nimmt dadurch nicht ab. Ich hab auch nicht den Eindruck, dass es ihr nicht schmeckt. Sie scheint schlichtweg schneller satt zu sein.

Fazit
Mir sagt das Futter sehr zu, ich nutze es auch weiterhin. Mein Hund frisst weniger, verträgt alles bestens und es gibt an dem Futter nichts auszusetzen. Höchstens der Preis lässt manche Leute sauer aufstoßen. Aber hier muss jeder selbst entscheiden, was er sich leisten kann und will. Daher von mir trotz des Preises volle Sternenzahl.