Wildborn Hundefutter

wildborn (3)

Ich habe hier schon einmal über eine Sorte des Wildborn Hundefutter Sortiments gesprochen. Mittlerweile durfte ich viele verschiedene Geschmacksrichtungen testen, daher möchte ich euch nun einen allgemeinen Bericht über diese Marke schreiben.

Preis und Kauf
Der Kilopreis schwankt sehr stark und liegt je nach Geschmacksrichtung und Packungsgröße etwa zwischen 4 und 9€ Damit gehört das Hundefutter zur mittleren Preisklasse. Bei amazon hat man eine große Auswahl und kann in der Regel zwischen 500g, 2kg und 15kg wählen. Folgende Sorten habe ich bereits getestet:  African Outback Wild Duck Golden Buffalo Crystal Stream Meadow Lamb und Wildborn Blackwoods. Crystal Stream besteht aus noch kleineres Stückchen, die sich bestens für kleine Hundeschnauzen eignen.

Zusammensetzung:
Ich mag die ausgefallenen Sorten, die man nicht bei jedem Hundefutterhersteller bekommt. Beispielsweise ist die Auswahl an Hundefutter mit Fisch sehr klein. Wildborn bietet es an. Strauß, Wildschwein, Wasserbüffel etc. sind bei anderen Herstellern auch nicht so bekannt. Das macht Neugierig und Lust zum Testen. Hier wird eben etwas anderes geboten und das gefällt mir.
Mit der Zusammensetzung bin ich nicht immer ganz zufrieden. Es ist auf jeden Fall weder Getreide noch Zucker in den Produkten enthalten. das finde ich sehr gut. Zucker wäre für mich ein Grund, das Futter nicht zu kaufen/geben. Der Fleischanteil ist unterschiedlich hoch und bei manchen Sorten finde ich ihn zu niedrig. Beim African Outback liegt der Fleischanteil beispielsweise bei lediglich 20%, Kartoffelflocken sind mehr als doppelt so viele enthalten. Hier stimmt die Balance der Zutaten meiner Meinung nach nicht. Bei dem Preis kann man mehr erwarten. Aber es ist nicht bei allen Sorten so. Bei anderen Sorten liegt der Fleischanteil zwischen 30 und 40%, vor allem, wenn mehrere Fleischsorten enthalten sind. Bei Chrystal Stream sind beispielsweise mindestens 25% Forelle und 14% Lachs enthalten. Das finde ich schon viel besser. Wer Wert auf einen höheren Fleischanteil legt, sollte vor dem Kauf genauer in die Zusammensetzung schauen. Sonst sind bei vielen Sorten Süßkartoffeln enthalten, auch andere Früchte wie Äpfel, Blaubeeren, Tomaten usw. sind in den verschiedenen Geschmacksrichtungen vertreten (nicht immer überall alle). Das sorgt für Abwechslung im Hundenapf.

Verpackung, Aussehen, Geruch
Die Verpackung ist durchaus ansprechend und optisch gelungen. Es wird auf knallige Farben gesetzt. Der Wolf und das Logo zieren alle Sorten. Sonst wird auf die Geschmacksrichtung auch im Bild eingegangen. So sieht man bei Golden Buffalo Wasserbüffel oder bei Meadow Lamb eine Schafherde. Der Name der Sorte ist immer gut zu lesen. Weitere Hinweise wie Fütterungsempfehlung, Zusammensetzung, Gütesiegel usw. sind ebenfalls auf der Verpackung zu finden.
Sehr positiv ist, dass die Verpackung wiederverschließbar ist, was einem allmählichen Entweichen des Aromas auf praktische Weise vorbeugt.
Das Futter selbst besteht aus flachen und rundlichen Stücken, die sehr dunkel sind. Es riecht wie herkömmliches Hundefutter. Die verschiedenen Geschmacksrichtungen sehen alle fast gleich aus, nur die Farbe der Stücke ist mal dunkler und mal heller.

VerpackungFutter Aussehenwildborn (1)

Fütterung, Geschmack und Verträglichkeit
Die Test-Esser waren im Laufe der Zeit ein Malteser, ein Deutscher Schäferhund und ein Bologneser. Alle drei haben das Futter regelrecht verschlungen. Und keiner hatte anschließend irgendwelche folgen wie Erbrechen, Durchfall, Blähungen oder Ähnliches. Die Hunde lieben das Futter. Ich habe es als Alleinfuttermittel verwendet.

wildborn (2) DSC00155 DSC00148

Fazit
Ich gebe dem Futter insgesamt 4,3 Sterne. 0,70 ziehe ich ab, da bei manchen Sorten der Fleischanteil ruhig höher sein könnte. Sonst kommt das Futter bei den Hunden super an und es enthält keine schädlichen Inhaltstoffe. Hund und Frauchen sind also auf jeden Fall zufrieden. Ich empfehle das Futter gern weiter. Im Laufe der Zeit, hat mich das Futter überzeugt und ich würde es auch wieder kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.