Keiner wie wir

Im März 2016 habe ich mir auf der Leipziger Buchmesse ein Buch mit zwei Fortsetzungen gekauft. Im April des gleichen Jahres habe ich das erste Buch Keine wie Sie gelesen und im März gab es meine Rezension zu Teil Zwei Keiner wie Er. Heute ist der letzte Teil an der Reihe, den ich vor Kurzem ausgelesen habe: Keiner wie wir.

Titel: Keiner wie Wir
Genre: Liebesroman
Autor: Kera Jung
Verlag: A.P.P. Verlag
Erscheinungsjahr: 2014
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 418
Kauf: Das Buch kostet 10.99€

Cover: In etwas helleren Farben ist dieses Cover gehalten, wieder sieht man nur einen Teil des Unterkörpers von Mann und Frau, die Händchen halten. Auf und neben den Händen steht der Titel des Buches in blauer Schrift. Der Name der Autorin befindet sich oben rechts, weiße Schrift mit schwarzer Kontur. Er ist etwas schwer zu lesen. Unten links ist das Logo des Verlags zu finden, in Schwarz. Mir gefällt das Cover, außerdem passt es optisch gut zu Band 1 und 2. Man erkennt auf den ersten Blick, dass es sich hier um eine Reihe handelt.

Keiner wie wir

Inhalt: Der dritte Band setzt dort an, wo Band 2 endet, was mir sehr gut gefallen hat. Nun wohnen Daniel und Tina also wieder in einer WG. Während Daniel versucht, Tinas Herz zu erobern, ist diese nicht sicher, ob sie sich darauf einlassen soll. Aufgrund eines Missverständnisses bricht allerdings ein heftiger Rosenkrieg aus. Stur, wie beide sind, will keiner aufgeben. Doch diese Spielchen führen nirgendwo hin. Als der Krieg endlich von beiden beendet wird, zeigt das Schicksal, wie wenig Zeit man gemeinsam haben kann und dass man keine Sekunde verschwenden sollte …

Meine Meinung: Dieses Buch hat mir am wenigsten von der Reihe gefallen. Die Geschichte war mir nun einfach zu ausgelutscht. Band 2 etwas länger, das wäre die bessere Lösung gewesen. Der Rosenkrieg war mir teilweise zu übertrieben und kindisch. Erst als dieser beendet war, wurde das Buch wieder spannend. Hier konnte ich es dann auch nicht mehr zur Seite legen.
Der Schreibstil hat sich zum zweiten Band kaum verändert. Er war wieder sehr gut und locker.
Da ich das Buch etwas schlechter als Band 1 fand, bekommt es nur 3 Sterne. Das letzte Drittel war aber wirklich super toll und mitreißend, aber eben nur das letzte Drittel.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.